imageBugfix.png
Fachgruppe
KRYPTO

Leistungen der Fachgruppe

Kryptotage. Pro Jahr veranstaltet die Fachgruppe zwei Kryptotage an wechselnden Orten im deutschsprachigen Raum. Der Kryptotag soll insbesondere Nachwuchswissenschaftlern auf dem Gebiet der Kryptographie die Möglichkeit bieten, Kontakte über die eigene Universität hinaus zu knüpfen und erste (auch unfertige) Resultate einem breiten Fachpublikum vorzustellen.

Western European Workshop on Research in Cryptology (WEWoRC). Die Fachgruppe veranstaltet alle zwei Jahre in Kooperation mit einer geeigneten Universität den internationalen Workshop WEWoRC. Eine Zusammenarbeit mit der IACR wird angestrebt. Zielgruppe von WEWoRC sind primär junge Wissenschaftler, denen die Möglichkeit zur Publikation erster Ergebnisse gegeben wird. Es wird angestrebt, ausgewählte Arbeiten nach dem Workshop im Springer Verlag in der LNCS-Reihe zu veröffentlichen.

Workshops Kryptologie. Die Fachgruppe strebt an, die breite Fachöffentlichkeit durch die Organisation von Tagungen, Workshops oder „special sessions“ mit dem Forschungsgebiet der Kryptographie vertraut zu machen. Hierzu sollen als Rahmen insbesondere die großen Tagungen der Gesellschaft für Informatik, nämlich die Jahrestagung der GI sowie die Tagung „Sicherheit – Schutz und Zuverlässigkeit“ des Fachbereichs genutzt werden. Die Veranstaltungen sollen insbesondere eine Verzahnung zwischen akademischer Forschung und praktischer Anwendung erreichen. Wo möglich, wird eine Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Sicherheit, relevanter Fachgruppen sowie der GI als ganzes angestrebt.

Pressearbeit/Öffentlichkeitsarbeit. Die Fachgruppe strebt an, durch Mitteilungen an die Presse die Öffentlichkeit über aktuelle Entwicklungen in der Kryptologie zu informieren. Neben einem Hinweis auf Veranstaltungen der Fachgruppe sollen Auswirkungen auf Gesellschaft und Privatnutzer sowie Chancen und Risiken von Kryptologie und deren Beschränkungen thematisiert werden. 

Mailingliste. Über eine Mailingliste weist die Fachgruppe auf Veranstaltungen und aktuelle Entwicklungen hin. Die Mailingliste wird über die Web-Seiten der Fachgruppe bekannt gemacht und steht allen interessierten Personen offen.