Empfehlung zum Kryptologiestudium

Im Juli 2005 hat die Fachgruppe folgende Mindeststandards für ein Mustercurriculum Kryptographie beschlossen.

Ein Grundkurs "Kryptologie" dient dazu, in die Methoden und Denkweisen der modernen Kryptographie einzuführen. Das folgende Mustercurriculum beschreibt einen absoluten Mindeststandard und kann gemäß den individuellen Vorlieben des Dozenten ergänzt werden.

Rahmenbedingungen:
Umfang: 4 SWS Vorlesung (dazu möglichst 2 SWS Übung)
Voraussetzungen: Kenntnisse in Mathematik und Algorithmen

Inhalte:

  • Grundbegriffe (Kerckhoffs-Prinzip, Schutzziele und Bedrohungsanalyse)
  • Symmetrische Kryptographie
    • Vertraulichkeit (One-Time-Pad, Blockchiffren (insbesondere AES), Modes of Operation)
    • Integrität und Authentizität (Hashfunktionen,Message Authentication Codes)
  • Asymmetrische Kryptographie
    • Vertraulichkeit (Diffie-Hellman Schlüsselaustausch, Asymmetrische Verschlüsselung (insbesondere RSA))
    • Verbindlichkeit (Digitale Signaturen)