Pressemitteilung zur Einrichtung des Anwendungsbeirats - Neues Forum für Anwender kryptographischer Verfahren

In den vergangenen Jahren hat die Fachgruppe für Angewandte Kryptologie durch eine Reihe von Veranstaltungen wie z.B. dem zwei- bis dreimal jährlich statt findenden Kryptotag, dem Western European Workshop on Research in Cryptology (WEWoRC), dem Workshop für Angewandte Kryptologie sowie dem Kryptowochenende viele neue und aktive Mitglieder gewonnen. Dadurch wurden vor allem Wissenschaftler, Promovierende und Studierende erreicht.

Um eine bessere Vernetzung mit Anwendern kryptographischer Verfahren zu erreichen, wurde der so genannte "Anwendungsbeirat Kryptologie" ins Leben gerufen. Wichtig war der Fachgruppe dabei vor allem der direkte Bezug zu Behörden und Unternehmen, um Impulse für ihre tägliche Arbeit zu bekommen und gleichsam ein Ohr am Puls aktueller Entwicklungen zu haben. Pro Jahr beruft die Fachgruppe bis zu zehn verdiente Persönlichkeiten in dieses Gremium, um sich über aktuelle Trends im Bereich der Anwendung kryptologischer Verfahren informieren zu lassen.

Im ersten Jahr seiner Amtszeit gehören folgende zehn Mitglieder sowie ein beratendes Mitglied dem Anwendungsbeirat an:

  • Ammar Alkassar; Sirrix
  • Helena Handschuh; Spansion, Frankreich
  • Erwin Hess; Siemens
  • Stefan Katzenbeisser; Philips, Niederlande
  • Manfred Lochter; Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
  • Heike Neumann; NXP Semiconductors
  • Jan Pelzl; escrypt
  • Christian Tobias; Utimaco
  • Michael Welschenbach; SRC Security Research & Consulting
  • Ralph Wernsdorf, Rohde & Schwarz SIT
  • Erik Zenner; Cryptico, Dänemark

Die Fachgruppe möchte sich herzlich bei allen Beteiligten für ihre Bereitschaft bedanken, sich aktiv in die Fachgruppenarbeit einzubringen.

Veröffentlicht am 25. Januar 2007